Phantastika006_Szameit_-_Alarm_im_Tunnel_Transterra

Download MP3

Michael Szameit – Alarm im Tunnel Transterra (DDR, 1982)

“Eigentlich müsste alles in Ordnung sein. Ich habe meinen Job erledigt, ich halte im Kuiper-Asteroiden-Gürtel die Passage (genannt Tunnel Transterra) für Raumschiffe sauber, und kann nun endlich zu Renata weiter, die mir die Hölle heiß macht, wenn ich schon wieder unpünktlich bin.
Leider gibt es nur ein Raumschiff, welches hier angedockt hat, das von Magister Spinks, einem Korenther mit seinem komischen Begleiter Bob. Aber ich bin nicht wählerisch und fliege mit, auch wenn mich die Passage zur Aurora-Raumstation meinen Sonnenstein kostet.
So hätte es alles leicht laufen können…wenn da nicht plötzlich aus heiterem Himmel dieses komische Ding im Tunnel Transterra aufgetaucht wäre. Und die Einzigen, die es da wegbekommen können sind Spinks, Bob und ich, Emanuel Pyron. Wird schon nicht so lang dauern….hoffe ich…oder ?”

bei Amazon:
Kindle Version
Hardcover Ausgabe in der Reihe “Spannend erzählt”
Softcover Ausgabe in der Reihe Kompass

gebraucht bei Booklooker

Michael Szameit im WWW

Hörertreffen am 13.3.2014 beim Vortragsabend des SF-Clubs Andymon
http://www.club-andymon.net/?page_id=2
Wenn Ihr kommen wollt, tragt Euch bitte in den Kommentaren mit +1 ein (bzw +2, etc. wenn Ihr noch jemand mitnehmt).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Phantastika006_Szameit_-_Alarm_im_Tunnel_Transterra

  1. Bernd Bandekow sagt:

    Danke erstmal für diesen hervorragenden podcast im allgemeinen.
    Ich bin über die hörsuppe auf deine arbeit gestossen und als SF-begeisterter der in den 80ern in Berlin (ost) aufgewachsen ist, kenne ich zwar schon fast alle deine vorgestellten bücher, finde deine vorgehensweise und erklärungen aber sehr gut.
    Szameit war damals auch einer meiner lieblingsautoren, allerdings ist der politische einfluss schon sehr deutlich spürbar, vor allem korenth als synonym für die aggressiven kapitalisten und demgegenüber die guten menschen im recht kommunistisch angehauchten rest der welt, die allenfalls unter zuviel bürokratie zu leiden haben.
    Nichts destotrotz eine sehr schöne reihe, ich glaube ich hab auch alle bücher von szameit im regal.
    Empfehlen würde ich für eine spätere folge noch die bücher von gert prokop “der samenbankraub” und “wer stiehlt schon unterschenkel” die zwar nicht im weltall spielen und eher krimis mit SF einschlag sind, aber auch sehr unterhaltsam.
    Und falls du auch kurzgeschichten magst, schau doch mal nach dem buch “wege zur unmöglichkeit” gibts nur noch gebraucht, sind aber wirklich sehr schöne teilweise sehr philosophische stories von verschiedenen autoren enthalten.

    • Meo sagt:

      Danke 🙂

      Ich verspreche für die Zukunft noch mehr unbekanntere Bücher….hab da schon einige tolle in meinem Bücherregal…(zumindest dem Titel nach 😉 )

  2. ahecht sagt:

    Nicht schlecht 🙂 Hab’s eben nochmal gelesen… Und ich freu mich schon auf die angekündigte Birne – hab natürlich sofort Bescheid gewusst 🙂

    Übrigens – der Artikelfeed klappt irgendwie nicht…

  3. ahecht sagt:

    Als kleine Ergänzung: Die Telepolis-Artikel des im Mai 2014 verstorbenen Autors:
    http://www.heise.de/tp/autor/michaelszameit/default.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.